Rexhausen Pädophilie Skandal: Linke zeigt David Berger wegen Verunglimpfung eines Toten an

Es ist nur eine kurze Nachricht über Twitter, aber die hat es in sich. 

Deutschlands Linke haben vollkommen jedweden Anstand und Respekt vor der Meinung Andersdenkender verloren.

Der bekannte Theologe David Berger hat als bekennender Homosexueller nicht nur vor Jahren das homosexuellenfeindliche Portal Kreuz.net attackiert und maßgeblich zum Einstampfen dieser Plattform beigetragen, sondern auch über die Verstrickung Grüner mit pädophilen Kreisen sowie über die skandalöse Ehrung des pädophilen Autors Felix Rexhausen berichtet. 

Morgen wird feierlich in Köln ein Platz nach ihm benannt. 

In der Causa Pirrincci war Berger einer der Wenigen, die sich gegen den Boykott des Buchhandels sämtlicher Werke des “Krawallpoeten” ausgesprochen haben, obwohl Pirrincci ihn zuvor sogar heftig attackiert hatte.

Dass ausgerechnet Linke, ganz nach Vorbild von Volker Beck nun zu juristischen Schritten greifen, um Kritiker zum Schweigen zu bringen und sich damit der Instrumente des Systems bedienen, das sie angeblich überwinden wollen, zeigt einmal mehr, wie wenig kritikfähig und demokratietauglich zumindest einzelne Vertreter dieser Gattung sind.


Artikelbild:
By Jo Goede (Jo Goede) [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6092 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.