22-jähriger Afghane wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung in Haft

Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen einen 22-jährigen Afghanen erlassen.

Der junge Mann steht im dringenden Verdacht, am Montagabend, kurz vor 22 Uhr, in der Gemeinschaftsunterkunft in der Heddesheimer Straße einen 29-jährigen Landsmann nach einem Streit mit einem Messer erheblich verletzt zu haben. Zu Hilfe eilende Afghanen trennten die Kontrahenten und hielten den Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Der 29-Jährige wurde nach seiner notärztlichen Behandlung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr bestand nicht. Eine erste Alkoholüberprüfung ergab bei dem 22-Jährigen über 1,8 Promille, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste.

Am Dienstagnachmittag wurde er dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Anschließend wurde der 22-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Weshalb es zu dem Streit zwischen dem 22-Jährigen und dem 29-Jährigen gekommen war, ist bislang unbekannt und Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6076 Artikel
Frisch aus der Redaktion