Kemmerich schrottet SEDemokratie in #Thüringen

Screenshot Youtube

So sehen Verlierer aus. Bodo Ramelow ist Geschichte. Die FDP hat ihren Kandidaten im dritten Wahlgang erfolgreich durchgebracht. Zuvor war Bodo Ramelow zweimal durchgefallen. Der neue Ministerpräsident heißt Thomas Karl Leonard Kemmerich. Wenn das keine Überraschung ist. Möglich war die Wende nur mit den Stimmen der AfD-Abgeordneten. Besonders in der Union wird das Ergebnis für Misstöne sorgen.

Werbeanzeigen

12 KOMMENTARE

  1. @Non Blubber

    Im Grunde freut es mich auch, wenn die SED Schergen lange Gesichter machen. Schon schlimm, dass die überhaupt wieder was zu bestimmen hatten. Ginge es nach mir, wären die schon alle in der Produktion!!!

    In Hinblick auf die Gesamtsituation ist dieses Ergebnis aber mehr als katastrophal. Sieger sind nur die künftigen Koalitionspartner im Bund, dank AFD bleibt alles wie es ist, bzw. wird noch beschissener. Wer die Union stärkt, der stärkt Merkels Politik. Die wird sich auch nicht ändern, wenn sie in Rente geht. Wahrscheinlich legen die dann erst richtig los, starker Staat und so, haltet den Dieb.

    Leider sind Sie (und viele andere) viel zu einfältig, um so was einfaches zu durchblicken. Darum geht hier auch alles den Bach runter. An der grasierenden „Einfalt“ liegt es!

    Was in Thüringen passierte ist noch nicht mal ein Pyrrhussieg. Kein Grund zum feiern!