Bernd Zeller: Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt!

Bernd Zeller – Foto: solibro

Das Büchlein kostet nicht viel. Und schon alleine weil der Autor keine feige Sau ist, die sich hinter einem Pseudonym versteckt, hat er jeden Euro mehr als verdient, den er damit verdient. Ich habe ein Rezensionsexemplar bekommen und kann nur sagen, ja, es lohnt sich. Außer natürlich, man ist links oder steht nicht auf Cartoons. Aber lassen wir das. Es folgt der Klappentext:

Bernd Zeller präsentiert in seinem mittlerweile 9. Werk bei Solibro mit gewohnt lässigem Strich und entlarvendem Wort ein satirisches Kaleidoskop des zeitgenössischen Irrsinns, der Politik und Gesellschaft mittlerweile zunehmend ergreift. Eigentlich überbietet Satire gerne seinen Gegenstand. Doch in Zeiten, in denen sich die Wirklichkeit fast täglich durch immer absurdere Entwicklungen selbst überbietet, können nur die Meister ihres Fachs mithalten. Bernd Zeller jedenfalls vermag es, die schon allein logisch betrachtet widersprüchlichen Auswüchse antidemokratischer Ideologien zu entlarven, impertinente Anmaßungen gesellschaftlicher Akteure der Lächerlichkeit preiszugeben und damit dem Betrachter und Leser vor allem die Gewissheit zurückzugeben, dass er seiner Wahrnehmung vertrauen kann. Denn vom rechten Weg der Logik, Vernunft und Humanität droht nur der abzukommen, der diese Cartoons nicht versteht oder gar für „nicht hilfreich“ hält.

Auch direkt beim Verlag erhältlich: https://www.solibro.de/buecher/Wir-sind-das-Volk-das-sich-so-was-gefallen-laesst

Werbeanzeigen

2 KOMMENTARE