Kindesmissbrauch

Würzburg: Die Kriminalpolizei hat im Stadtgebiet  mehrere Objekte wegen des Verdachts der Herstellung und Verbreitung kinderpornographischer Schriften durchsucht. Zwei Beschuldigte wurden vorläufig festgenommen. Dabei soll es sich laut Informationen der BILD um einen stellvertretenden Kitaleiter und seinen Lebensgefährten handeln.

Anzeige

Jetzt mit Coinbase kostenlos Kryptowährungen handeln und 8 Euro Prämie kassieren

Die Ermittler kamen den Verdächtigen über das Darknet auf die Spur. Das mutmaßlich von ihnen selbst angefertigte und anschließend verbreitete Material zeigt nach derzeitigem Kenntnisstand ausschließlich männliche Opfer im Kindesalter.

Für die betroffenen Eltern stehen Ansprechpartner der Polizei vor Ort zur Verfügung, die Beschuldigten sollen noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden.

Werbeanzeigen

1 KOMMENTAR

  1. solchen typen kann man nur eines: IN“S gesicht KOTZEN!!!!
    widerliches PACK!

Comments are closed.