Utrecht: Ausschreitungen bei niederländischer #Pegida Demonstration

Gegendemonstranten werfen Rauchbomben

Auch bei den Nachbarn, den ehemals liberalsten Multikultiverfechtern hat sich ein Pegida Bündnis formiert und eine erste Demonstration abgehalten.

Das rief die Gegner, die sogenannte Antifa auf den Plan. Die Bilder gleichen sich.

In Utrecht kämpft man seit Jahren gegen die hohe Arbeitslosigkeit an. Entgegen der Medienpropaganda sind die Zukunftsaussichten für jugendliche Niederländer alles andere als rosig.

Unzufriedenheit über mangelnden Integrationswillen von Marokkanern und ungebremste Masseneinwanderung durch die Flüchtlingswellen sind ein großes Thema im Königreich und die Gesellschaft ist ähnlich gespalten, wie bei uns.


Möchten Sie diesen Werbeplatz buchen? Dann nehmen Sie am besten heute noch Kontakt mit uns auf

Hier versuchen Hooligans den „Antifaschisten“ ihre Banner zu entreissen.

Dieser Twitterin beklagt sich über falsche Medienberichte – die „Gegendemonstranten“ seien Passanten, die gerade aus dem Parkhaus der Bijenkorf Passage kämen.
pegida utrecht

 

Es sprach ein Gast aus England, Tommy Robinson von der English Defense League.

 

Und noch ein Video aus dem Netz, hier zünden Gegendemonstranten Rauchbomben.

Dieser Twitterin sagt, dass auch viele Deutsche da waren mit „Islamists not welcome“ Bannern. Die Flagge links im Bild wird von der German Defense League verwendet.


Auch RT war vor Ort und filmte die deutsch-niederländische Veranstaltung.

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5271 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.