Unterbringung von psychisch Kranken – Anhörung im Hessischen Landtag

Wiesbaden: Zum Gesetzentwurf der Landesregierung für ein „Gesetz zur Regelung des Rechts der Hilfen und Unterbringung bei psychischen Krankheiten“ sind bei der Referentin für Sozial- und Gesundheitspolitik der Fraktion DIE LINKE im Hessischen Landtag, Christiane Böhm, zahlreiche Stellungnahmen eingegangen. Neben den Wohlfahrtsverbänden, der Polizeigewerkschaft und der Kassenärztlichen Vereinigung u.a. liegen auch die Schriftsätze verschiedener Selbsthilfegruppen vor, wie dem Landesverband der Psychiatrie-Erfahrenen e.V.

Stop §63 StGB photo
Photo by opposition24.de

Neben den angedachten und sinnvollen Hilfen für Patienten, stehen vor allem die Voraussetzungen für die Unterbringung gegen den Willen in der Kritik und die Praxis des Maßregelvollzugs. Ein weiterer Punkt der Betroffenen ist die Beschäftigung in Werkstätten für psychisch Kranke, welche mit dem Gedanken der Inklusion nicht vereinbar sei.

Die mündliche Anhörung findet am 12. Januar im Raum 501A des hessischen Landtags statt und beginnt um 14 Uhr.

 

Unterstützen Sie uns mit Paypal

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:
für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Redaktion
Über Redaktion 3837 Artikel
Frisch aus der Redaktion