Tierquäler verletzten Pferde auf Koppeln

Bad Kreuznach – Kirn – Bingen: Wie der Kriminalpolizei Bad Kreuznach bekannt wurde, haben bislang unbekannte Täter in den letzten beiden Wochen auf mehreren Pferdekoppeln im Kreis Bad Kreuznach den dort eingezäunten Pferden teilweise lebensgefährliche Verletzungen zugefügt.

Pferde Koppel photo
Symbolbild

Es gibt weitere ähnlich gelagerte Fälle in den Kreisen Simmern und Birkenfeld, die teilweise länger zurück liegen und über die bereits in den Medien berichtet wurde. Nach gegenwärtigem Stand der Ermittlungen erfolgen die Taten sowohl zu Nacht- als auch zu Tagzeiten.

Höchstwahrscheinlich dürfte es sich um Einzeltäter handeln, die sich illegal Zugang zu Pferdeweiden verschaffen und die Zutraulichkeit der Tiere ausnutzen, um diese mittels derzeit nicht näher beschreibbaren Stich- oder Schnittwerkzeugen zu verletzen. Insbesondere sich in der Nähe von Koppeln und Weiden auffällig verhaltende Personen sollten direkt der Polizei Bad Kreuznach, Tel. 0671/8811-0 oder über die 110 gemeldet werden. Ebenfalls sollten Verletzungen an Pferden, die eindeutig auf Fremdeinwirkung zurückzuführen sind, zur Anzeige gebracht werden.

Aufgrund von der Polizei bislang bekannt gewordener Hinweise werden derzeit zwei Personen auf eventuelle Tatzusammenhänge überprüft.


Quelle: Polizeidirektion Mainz

Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>> Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 4578 Artikel
Frisch aus der Redaktion