Schlagzeilen des Tages vom 08. Januar 2017

Warum es bei uns leichter ist 14 Identitäten zu haben, als die GEZ nicht zu bezahlen

Duisburg: Polizist erschießt Angreifer

Scheitert das Modell Deutschland?

Fakenews by Ralf Stegner: Der Prozentsatz deutscher Terroristen ist genauso hoch wie der unter Flüchtlingen

Israel kürzt Zahlungen an UN aus Protest gegen Resolution

D: Mehrheit der Frauen fühlt sich nicht mehr sicher

Trump – Alle Botschafter müssen nach Hause

„Putin soll…“ – CIA und Lügenpresse entlarven sich selbst

Unterstützen Sie uns mit Paypal

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:
für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Redaktion
Über Redaktion 3837 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Ich bin gespannt wie ein Flitzbogen, was der neue POTUS mit all diesen Nieten in den 14 US-Geheimdiensten nach dem 21.01.2017 anfängt.
    Eigentlich müßte er nicht nur alle Botschafter ( die zum Dank für
    Parteispenden so ein Pöstchen geschenkt bekamen ) rauswerfen, sondern die komplette Mischpoke die dort an den Kriegstreiberfäden seit Vietnam zieht.
    Nicht die Marionetten haben Schuld, sondern Soros, Clapper und co. Die Zionisten und Neocons gehören eliminiert. Israel macht es als einziger richtig. Der vekommenen UN den Geldhahn zudrehen.
    Nun noch Trump, Putin und die Chinesen und das Kartenhaus bricht in sich zusammen. Der Welt wäre damit ein guter Dienst erwiesen wenn diese hohlen
    Quatschköpfe verschwinden würden. Das neue UN-Hauptquartier sollte man mitten in der Sahara errichten.
    Da die Musel-Staaten die UN sowieso kontrollieren sollen sie sie auch finanzieren. Auf ihrem Grund und Boden. Alle Bückbeter ab in den Süden.

Kommentare sind deaktiviert.