Passagier wegen Blindenhund aus religiösen Gründen abgelehnt

This post is also available in: enEnglisch

Leceister: Eine ganz normale Stadt in Großbritannien. Ein ganz normaler Taxifahrer lehnt einen Passagier ab, weil dieser einen Blindenhund dabei hat, auf den er angewiesen ist. Als Grund gibt der „Mann“ seine Religion an, hat aber ganz sicher nichts mit dem Islam zu tun.



für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5356 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Das ist eben garkein ganz normaler Taxifahrer sondern ein Arsch mit Ohren, auch Musel genannt.
    Sofort Lizenz entziehen und zurück in die Sahara oder nach Pack istan mit dem.

Kommentare sind deaktiviert.