Oregon Shooting: Nichts Neues aus Übersee

Schulmassaker in den USA sorgen in Deutschland wohl kaum noch für entsetzte Überraschung.

Solche Taten verschrecken nur, wenn sie wie bei dem Amoklauf von Winnenden, bei uns statt finden. Das kommt eben nicht alle Tage vor. Da drüben schon.


Nun folgt der ritualisierte Ablauf. Der Täter hat seine Tat angekündigt, sein Twitter Account wurde gesperrt, aber die Tat nicht verhindert.

Unzweifelhaft muss der weiße Teenager psychisch krank gewesen sein. Vielleicht liegt auch ein rassistisches Motiv vor, dann handelt es sich um ein Hate-Crime.

Die typische US Show in den Medien zum Ereignis, betroffene Gesichter, Lichterketten und der ganze Hokus pokus, der niemanden wieder zum Leben erweckt, aber Quoten bringt, wird jetzt wieder abgespult.

Jeder weiß, was er zu tun hat – es ist reine Routine.

Die Politiker wissen jetzt auch, wie man ein betroffenes Gesicht macht und je nach Wählerschaft für oder gegen die Waffenlobby wettert.

Das haben sie mit ihren Beratern lange genug eingeübt. Hysterie Clinton, die sich so schön über den Tod von Osama bin Laden freute, findet mal wieder, dass das ein schwarzer Tag für Amerika ist.

Dabei ist alles bekannt über die Wurzeln der Gewalt. In den USA gedeihen sie besonders gut.

Nebenan in Kanada sind die Waffengesetze etwas strenger, gegenüber europäischen Standards aber sehr locker. Amokläufe und Schulmassaker sind dort nicht so sehr in Mode.

columbine highschool photo
Photo by Alan Cleaver

Dasselbe gilt für Belgien oder Österreich – dort sind Waffen freier zugänglich als in Deutschland. Das hat seine Gründe in der Jagdtradition der Alpenländler und in Belgien gilt das Schießen mit scharfen Waffen im Schützenverein als das Normalste von der Welt. Schulmassaker hingegen sind auch dort keine Normalität.

Sind also die Waffen schuld oder was unterscheidet die us-amerikanische Gesellschaft von anderen?

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 4928 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. schon einmal daran gedacht, das das alle inszeniert sein könnte!? wie jedes massaker in jüngster amerikanischer zeit!?

Kommentare sind deaktiviert.