Obdachloser findet wertvolle Pfandflasche und gibt sie bei der Polizei ab

Polizei gibt bundesweite Sachfahndung heraus

obdachloser photo
Photo by dierk schaefer

Ehrlichkeit währt am Längsten!

Der stadtbekannte Obdachlose Jupp hat auf dem Gehweg eine herrenlose Pfandflasche entdeckt und sie sofort bei der Polizei abgegeben.


Möchten Sie diesen Werbeplatz buchen? Dann nehmen Sie am besten heute noch Kontakt mit uns auf

„Die muss doch irgendwer hier verloren haben, dabei steht ihm doch das wertvolle Flaschenpfand zu!“ sagte sich der schwer alkoholkranke 58-Jährige und brachte das wertvolle Stück zur nächsten Polizeiwache.

bitburger photo
Photo by Günter Hentschel

Dort war man sehr beeindruckt von der Ehrlichkeit des Finders. Die Ermittler nahmen sogleich Fingerabdrücke und suchten nach DNA Spuren und gaben eine Sachfahndung heraus.

Sollte sich der wahre Eigentümer melden, dann steht dem obdachlosen Jupp natürlich ein Finderlohn zu in Höhe von 0,00003 Cent.

Bei dem Objekt handelt es sich um eine handelsübliche Bierflasche versehen mit den Etiketten des Herstellers „Bitburger“ – Variante „Premium Pils“

Wer eine solche Flasche vor kurzem verloren hat, kann sich bei jeder Polizeidienststelle in der Umgebung melden und seine Fingerabdrücke und eine DNA Probe hinterlassen.

Die Ermittler sind sich sicher, dass der Eigentümer gefunden werden kann und lobten das Engagement des alkoholkranken Jupps.

„Natürlich hätte ich mir auch einfach das Geld einsacken und versaufen können, aber dann hätte ich vor lauter schlechtem Gewissen nachts keine Auge mehr zu getan!“



für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5390 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Sehr geehrter Damen und Herren!
    Weil Sie immer so nett mit mir sind in BRD auch die blogger ausser ein paar können sie meineHilfe für einen Obdachlosen im Wahlkreis des bay Justizministers Bausback gerne nachlesen.

    Im Übrigen fühle ich mich durch die Ignorierung von fast ALLEN dt blogs und Zeitungen besonders geehrt und verbleibe an meine HAlbfreunde
    mit freundlichen Grüßen

    Stefan Küllmer

    http://bayern-grundrechte.de/?p=330
    Grundrechte Sozialhilfe für Kranke
    Obdachloser in Aschaffenburg bekommt von SPD Bürgermeister Herzog keine Sozialhilfe

  2. Ich bin gespannt was unsere „Flüchtlinge“ noch so alles finden, vermisst wird unter anderem noch das Bernsteinzimmer und der heilige Gral, also rannten liebe Flüchtlinge.

Kommentare sind deaktiviert.