MTV behauptet: Schwarze können keine Rassisten sein

Festnahme nach "Kill all the White People" Tweet

Nach einem Hass Tweet wurde in Maryland der vorbestrafte schwarze Carlos Anthony Hollins als Inhaber des Twitter Accounts ausgemacht. 

Breitbart berichtet, er habe sich selbst gestellt.

Von einer Präsidentschaft unter Obama hatte man sich besonders im Ausland erhofft, dass der erste „farbige“ Mann im Weissen Haus als Brückenbauer zur Versöhnung beitragen würde.

Das Gegenteil ist der Fall – eine Welle der Gewalt und absurde Rassismus Affären erschüttern die us-amerikanische Zivilgesellschaft.

Die Medienlandschaft der „verbündeten“ europäischen Partner berichtet nicht über die absurden Kampagnen in der „Neuen Welt“

Pausenlos wird rassistische Propaganda über die Medien gestreut.

Auf dem Musiksender MTV – in den USA immer noch sehr populär – behauptet eine schwarze Moderatorin allen Ernstes, dass nur Weiße rassistisch sein können, Schwarze aber nicht.

Ein weiteres Beispiel für die Unterstützung dieser merkwürdigen Bewegungen durch breite Medienkampagnen.

Die Slogans, die Umdeutungen und die Methodik sind immer die selben – mit dem Ziel, die Zivilgesellschaft zu spalten und die einzelnen Gruppen gegeneinander aufzuhetzen.

Die Dynamik in den USA ist erschreckend, sowie auch die geballte finanzielle Power, die dahinter steckt. Früher wäre so ein faschistoider Clip niemals bei MTV gesendet worden.

Political Correctness gilt in den USA offenbar nur für Bicht Schwarze. Wrestling Superstar Hulk Hogan wurde wegen des N-Worts, beim WWE rausgeworfen, weil man ihn als Rassisten beschuldigte.

Dabei hatte er das N-Wort nicht mal öffentlich von sich gegeben, sondern er wurde heimlich aufgenommen, während er etwas sehr „Privates“ XXX tat.

 

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5234 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.