Massenproteste in Brüssel – die Presse schweigt

Nein, nicht alle verstecken die Meldung irgendwo in ihrem Hinterteil. Die DWN berichteten schon vor zwei Tagen, so wie viele kleine Blogs und Augenzeugen über die sozialen Netzwerke.

Gehört eine Meldung von über 100.000 Menschen, die in der europäischen Hauptstadt nach Aufrufen der Gewerkschaften gegen die Austerizitätspolitik auf die Straße gehen aber nicht unter die TOP 5 der Schlagzeilen aller großen Magazine und Nachrichtensendungen im TV?

Bewegte Bilder dazu liefert auch Russia Today – neuerdings auch auf Deutsch. Natürlich ist das böse Russenpropaganda, was sonst? Die vielen Teilnehmer bekamen sicher ein Handgeld von mehreren Tausend Rubel, um auf die Straße zu gehen, anschließend gab es dann noch Freiwodka.


Möchten Sie diesen Werbeplatz buchen? Dann nehmen Sie am besten heute noch Kontakt mit uns auf


Auch heute werden wieder Tausende Menschen auf die Straße gehen – in Belgien, Frankreich, Italien. Wo bleiben die Bilder?


 

Photo by Teemu Mäntynen – 2009

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5271 Artikel
Frisch aus der Redaktion

21 Kommentare

  1. Wir hatten doch den Bahnstreik und das muss genügen. Der deutsche „Mainstream“ wurde angewiesen nichts zu bringen zumal ja auch schon in Köln sich eine brisante Lage aufgebaut hatte. Das alles haben die deutschen Arbeitnehmer schon seit 10 Jahren mit der sog. Agenda 2010 hinter sich. Und das ganz ohne murren ! Der deutsche „Michel“ lässt letztlich alles über sich ergehen. Hierzu zählt auch die Nicht Souveränität dieses Landes, sowie der nur minimale Widerstand die starke D-Mark zu verlieren.
    Trotz sog. Wiedervereinigung und Mauerfall befinden sich noch 56000 US-Soldaten auf dem gesamtdeutschen Boden die natürlich von hier finanziert werden.
    Das transatlantische Bündnis überdeckt in diesem Sinne alles. Es geht primär nur um den Profit der Oberschicht und ein Bundesfinanzminister kann ohne Konsequenzen frei und offen aussagen, dass dei BRD seit dem 9.5. 1945 nicht mehr souverän ist !
    Das System Euroraum ist so konstruiert, dass die Armen immer ärmer werden und die Reichen…und Saus und Braus weiterleben. Siehe auch der sog. „Doppeljuncker“ aus Luxemburg, als Mitverantwortlicher zum wahrscheinlich größten Steuerbetrug aller Zeiten. Vermutlich ist Belgien nur der Anfang einer Kette von Aufständen…
    In Spanien ist in diesem Sinne schon die Armee in Alarmbereitschaft gestellt worden !

  2. Die Euroclique in Deutschland tut alles, um nur ja nicht durchsickern zu lassen, dass in der ganzen EU die Geduld bei immer mehr Bürgern am Ende ist

  3. Das wundert auch nicht mehr. Europa kränkelt an allen Ecken und es gibt kaum vernünftige Vorschläge, dies wieder in den Griff zu bekommen. Da sind Bürger auf der Straße und darüber wird geschwiegen. Aber das passt ins Bild in einem Land in dem die Staatsmedien immer kritisch über Staatsmedien im Ausland berichten und diese argwöhnisch beäugen, nicht erkennend, das erst einmal vor der eigenen Haustüre gekehrt werden müsste.

  4. Der Tag wird kommen der das Fass zum Überlaufen bringt, und dann werden die Politiker in ganz Europa die Strassen säumen, hängend an Laternen

Kommentare sind deaktiviert.