Keine Spur im Mordfall Lübcke, aber es muss mindestens ein Reichsbürger gewesen sein

Die Kommentare zum Mord an Regierungspräsident Lübcke lieferten den Hofberichtserstattern eine Steilvorlage. Obwohl es bislang keine Spur von einem möglichen Täter gibt, wird der Verdacht auf „Rechtsextremisten oder Reichsbürger“ gelenkt. Derweil jammert Horst Seehofer über den „Niedergang der menschlichen Moral.“ Bei t-online hat man nichts besseres zu tun, als ein paar alte Tweets von Erika … Keine Spur im Mordfall Lübcke, aber es muss mindestens ein Reichsbürger gewesen sein weiterlesen