Istanbul: Proteste gegen die Regierung nach Bombenanschlag von Suruc

Die Polizei setzte am Abend Wasserwerfer und Tränengas ein, nachdem in Istanbul zahlreiche Menschen zu Solidaritätsbekundungen mit den Opfern des Bombenanschlags aufgerufen hatten.

Darunter auch viele pro-kurdische Demonstranten, die der Regierung vorwerfen, die Terrorgruppe ISLAMISCHER STAAT zu unterstützen.


Möchten Sie diesen Werbeplatz buchen? Dann nehmen Sie am besten heute noch Kontakt mit uns auf

Video vom Bombenattentat:



für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5393 Artikel
Frisch aus der Redaktion