Greta Thunberg – Ernennung zur unangefochtenen Weltmonarchin?! | Mietbremsen ERHÖHEN Mieten!

2 KOMMENTARE

  1. Ich will mal nicht zu ungnädig sein, immerhin engagiert er sich ja.

    Vieles ist leider etwas wirr, wohl seiner Jugend geschuldet, das könnte sich aber noch verwachsen.

    Mieten:
    Das lief ja so. (Staatliche) Sozialwohnungen wurden an „Kapitalisten“ verkauft und dem freien Markt zugeführt. Das hat irgend wie ja nicht so gut funktioniert, oder? Die Mieten explodierten extragerade. Kapitalisten möchten nun mal maximalen Gewinn einfahren. Ginge es nach Charles, müsste man nur sämtliche Sozialwohnungen „privatisieren“ und schon ginge es allen besser? oder? Denn Merke, jeder Vermieter ist immer nur nett (Je Größer, je netter!!!!!) und nimmt sich generell nur das Nötigste für seinen eigenen Überlebenskampf. Ansonsten natürlich alles für den Mieter!!! 🙂

    Sozialausgaben:
    Wie setzen die sich genau zusammen? Was fällt alles darunter?

    Ist medizinische Versorgung nicht auch irgend was staatlich-soziales. Ich kennen Menschen die lautstark über „Sozialschmarotzer“ schimpfen, aber kein Problem damit haben sich selber für 400.000+ eine neue Niere zu gönnen. Auf Kosten der „Gesunden“ Beitragszahler natürlich (für jeden würde es nämlich nicht reichen). Wo genau ist der Unterschied zwischen verhungern oder an Blutvergiftung sterben?
    Auch Charles wird noch begreifen, dass es NUR im Sozialismus immer genug Arbeit für jeden gibt. In der DDR hat das ja auch gefunzt. Stütze und so gab es dort nicht, dafür aber Gulag für Asoziale Subjekte!!!

  2. So so, Rentner möchten vllt. noch arbeiten, dürfen aber nicht ohne Abzüge und so.
    Ob er in 40 Jahren vllt. mal über seine eigene (Bioladen) Rente staunen wird und 3x die Woche noch das Bahnhofsklo putzen mag? Nur weil er „gerne möchte“ versteht sich und nicht weil er vllt. muss. :-).

    Bei aller Liebe und bei vielen Dingen wo er durchaus Recht hat. Mir fehlt der kleine soziale Blick über die Schulter. Alles ist mit Kapitalismus auch nicht zu lösen, wenn auch sicher ungleich mehr als mit Sozialismus. Zu diesem wird es aber zwangsläufig kommen, wenn der Kapitalismus ZU unsozial wird. Dann jibbet nämlich immer den allseits beliebten Klassenkampf. Wo das grundsätzlich endet wissen wir.

Comments are closed.