Geschäftsschädigend: SPD warnt vor Ausstieg aus Russland-Sanktionen

Während die USA unter Obama niemals ihre wirtschaftlichen Beziehungen zu Russland drosselten, übte sich das Merkelregime gehorsamst in Selbstsabotage, die den Standort Deutschland nachhaltig schädigte.

Photo by theglobalpanorama

An diesem Kurs will auch die SPD festhalten und damit offenbar auch in den Wahlkampf ziehen. Gut, dass es nun früh genug gesagt wurde, nicht dass hinterher jemand behauptet, er habe von allem nichts gewusst und für Martin Schulz gestimmt, damit Merkel endlich wegkommt.


Möchten Sie diesen Werbeplatz buchen? Dann nehmen Sie am besten heute noch Kontakt mit uns auf

Düsseldorf: Die SPD hat vor einem Ausstieg aus den Russland-Sanktionen gewarnt. „Spielraum für die Aufhebung von Sanktionen besteht vorerst nicht“, sagte der SPD-Außenexperte Niels Annen der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). Zur Begründung verwies er darauf, dass der Stillstand bei der Umsetzung der Minsker Vereinbarungen „besorgniserregend“ sei. Die Ukraine könne sich auf seine Partner in Berlin verlassen, müsse zugleich aber auch ihren Verpflichtungen aus Minsk nachkommen.

Langsam wird die Trump-Hetze auch langweilig. Gut, dass man nun wieder an Putin sein Mütchen zu kühlen versucht, das bringt etwas Abwechslung ins Spiel. Dann noch bitte ein bißchen Dresche für Orban, damit nur ja keiner auf die Idee kommt, sich mal etwas länger mit der Personalie Erdogan und gewissen Ähnlichkeiten seinerseits zu einer bestimmten historischen Persönlichkeit zu beschäftigen.



für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5356 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. diese Politik in Deutschland wird von geisteskranken gemacht.
    wir sollten alle einmal versuchen, diese in ihre wahre Umgebung zu bekommen.
    klapsmühle und Zwangsjacke!

  2. Die ehemalige Arbeiter – und Partei kleiner Leute hat sich auf den IQ ihres neuen Volkes bewegt: 68 – 72
    Wie von Forschern einem Großteil der afrikanischen Bevölkerung attestiert wird. OK, da fällt sie kaum noch auf.
    spD – Projekt Bundestagswahl 2017 10-12 %.
    Passt ! Die DSDS – Nation ist auf dem gleichen Weg in die geistige Diaspora.

  3. Und so werden weiterhin politische Ränkespiele auf den Rücken deutscher Unternehmer und Arbeitnehmer ausgetragen. Und natürlich steht als ständiger Verräter der eigenen Klasse die SPD in vorderster Reihe. Wen wundert das wirklich?!

  4. Die dt Regierung will den dt Exportüberschuss senken. Sie verschwendet das Geld (= die erwirtschafteten Gewinne) in großen Mengen ins Ausland oder an Ausländer und sanktioniert den dt Export (nicht etwa Russland). Ich gebe zu, ich bin dünn im Denken des Wahnsinns, aber mir scheint – flach ausgedrückt – wir sollen zu mittelbraunen Dummköpfen mit gleich niedrigem Einkommen und IQ gezüchtet werden. Erst Europaweit und dann wohl weltweit.

Kommentare sind deaktiviert.