Frankfurt-Ostend. Am Samstagmorgen gegen 01.45 Uhr gerieten vier Männer im Bereich des Union-Geländes aus bislang unbekannten Gründen aneinander. Die Streitigkeiten entwickelten sich zu einer Schlägerei, wobei ein 34-Jähriger von zwei der Männer mit einem scharfen Gegenstand verletzt wurde. Worum es sich dabei handelte, ist Bestandteil der laufenden Ermittlungen. Der Mann trug diverse Schnitt- und Stichwunden davon und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Aktuell besteht keine Lebensgefahr für den 34-Jährigen.

Die beiden Angreifer ergriffen anschließend die Flucht in Richtung Hanauer Landstraße, beziehungsweise Lindleystraße. Sie können folgendermaßen beschrieben werden:

1. Tatverdächtiger: männlich, etwa 180 cm groß, 20 bis 33 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, dunkelbraune, zur Seite gegelte Haare und Bart. Er soll mit einem weißen Oberteil bekleidet gewesen sein.

2. Tatverdächtiger: männlich, etwa 182 cm groß, 25 bis 30 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, dünne Statur und hellbraune, an den Seiten abrasierte Haare. Er soll ebenfalls ein weißes Oberteil getragen haben.

Hinweise zu dem Vorfall und/oder den Tatverdächtigen nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069/755-51199 entgegen. Insbesondere werden die zwei Männer, die zur Tatzeit zu Fuß auf der Lindleystraße unterwegs waren und den Vorfall gesehen haben müssten, gebeten, sich bei der Polizei als Zeugen zu melden.