Jahrzehntelang forderte die politische Linke: Kinderrechte in die Verfassung! Nun ist es soweit: Bis Ende 2019 will die Große Koalition einen Gesetzentwurf zu dieser Grundgesetzänderung vorlegen.

Doch was auf den ersten Blick vielleicht gut klingen mag, birgt in Wahrheit enorme Gefahren, so die Journalistin Eva Herman: Wenn diese Idee greift, so ist es mehr und mehr der Staat, der künftig anstelle der Eltern darüber entscheidet, was für das Kind gut sein soll und was nicht. Der Schutz der Rechte der Kinder hat zuvörderst in der Hand der Eltern zu liegen, wie es schon durch Art. 6. GG festgelegt ist.

In Wahrheit geht es bei diesem Vorstoß nicht um das Kindeswohl, sondern um die Vergrößerung von Macht und Einfluss des Staates, der damit mitten hinein in die Familie regieren kann.

Quelle: Eva Herman

Loading...