Pixource / Pixabay

Der Vize-Präsident der EU-Kommission und Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokraten (SPE) für die Europawahl, Frans Timmermans, hat sich für eine europaweite CO2-Steuer ausgesprochen. „Es ist doch klar, dass wir eine CO2-Steuer brauchen, wenn wir die UN-Nachhaltigkeitsziele erreichen wollen“, sagte Timmermans der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Montag).

Etwa im Bereich Verkehr und Gebäude könne eine CO2-Steuer einen Anreiz dafür setzen, stärker auf Elektroautos umzusteigen oder die energetische Gebäudesanierung voranzubringen. „Natürlich müsste eine solche Steuer aber sozial gerecht ausgestaltet sein, damit kleine und mittlere Einkommen nicht zusätzlich belastet werden“, so Timmermans weiter.

4 KOMMENTARE

  1. Spätestens wenn den kleinen Wohlstands-Kindersoldaten Haare am Sack gewachsen sind und sie ihren Lebensunterhalt selber bestreiten müssen…spätestens dann 🙂

    Schuld haben allerdings die desinteressierten Systemlingseltern.
    Smartphon-Verbot (Streamingdienste, etc.), MC D.-Verbot, Markenklamotten-Verbot. Fleisch- und Fertigpizza-Verbot. Führerschein-Verbot, mit dem Drahtesel zur Samstags-Mathe-Nachhilfe, Taschengeld halbiert und an Greta gespendet, etc. …Alles fürs Klima halt!!!

    So einfach ginge das.

  2. Zusätzliche (unnutze) Steuer, jedoch sozial gerecht ausgestaltet.
    Finde den Widerspruch.

  3. Politidiot!!!

    Dieses ganze gesocks samt handlanger gehört entsorgt.

    Das beste ist wir bekommen keinen lohn mehr sondern nur noch essensrationen vom staat zugeteilt.

Comments are closed.