Der Bademeister bald als einsamer RingrichterUnd keiner will es hören. Das politkonforme Nachrichten-Magazin „LOCUS“ nebst vielen anderen einge“mindeten“ Medien geben bekannt: Ein Vater steht im Freibad schützend vor seiner Familie, umgeben von Hunderten junger Männer, die ihn anschreien und bedrohliche Gesten von sich geben. Leider berichtet keines der auf Gleich- und Schwachstrom konditionierten Magazine nicht, wer den armen Familienvater so übel bedrängt. Immerhin waren es Hunderte. Es heißt nur vielsagend, einige junge Männer hätten sich „daneben“ benommen. Aha, soso, hunderte junger Männer, wo kommen die mit ihrem schlechten Benehmen nur her?

Der Lügen-Heini darf natürlich nicht berichten, denn sonst verliert er seinen Schreiberling-Job. Sein vorgesetzter Manager darf auch nichts sagen, andernfalls wird seinem Schmierblatt die „Lügen-Lizenz“ entzogen. Also muss der arme programmatisch unter- oder de(sin)formierte Bürger wieder mal selbst denken. Nun, fangen wir damit mal an. Hunderte junger Männer? Damit können wir den NSU schonmal gänzlich ausschließen, denn der hatte ja wohl nur zwei, auch nicht jung und inzwischen sowieso schon mal ziemlich tot. Auch die „Dienste“ selbst würden sich als NSU Schützer und Bewahrer nie so in Szene setzen. Ergo: weiterdenken.

Nazis sind zu jeder Zeit eine Option für Bedrohungen

Die Nazis wären schon noch gut für so eine Aktion und könnten es garantiert irgendwie gewesen sein, denn die tragen immer und an allem die Schuld. Ist es nicht an der Tagesordnung, dass Nazis massenhaft Schwimmbäder stürmen und deutsche Familien bedrängen? Nein, liebe Realisten, so ist es nicht! Falls es überhaupt noch die Nazis im klassischen Sinne gibt, haben die sich verhältnismäßig gut versteckt. Ich persönlich glaube nicht an diesen Schmarrn und wenn es welche gewesen wären, hätte man es bereits in den ersten fünf Worten der fetten Überschrift lesen können. Dafür hat die Presse eben kein „Schweigegelübde“, sondern ein „Schreigelübde“ geleistet.

Der Bademeister ab 2020 als einsamer RingrichterNun, denken wir weiter. Sie wissen die Antwort natürlich schon, aber ich möchte gründlich sein. Wie wäre es mit den linken Antifa-Zecken, der Merkel-Jugend? Die sabotieren gern Gleise und Stromleitungen, attackieren politische Gegner und brennen ggf. schon mal Stadtteile nieder (Hamburg, G20), wenn’s gerade ins Konzept passt. Aber marschieren die zu Hunderten in Schwimmbäder ein? Hab ich noch nicht erlebt und kann ich mir auch nicht vorstellen.

Also noch intensiver nachdenken. Wer könnte dahinter stecken? Nachdem wir Nazis und Linkskriminelle rausgeschossen haben, ebenso alleinstehende Frauen, Familienväter, Familienbanden oder was auch immer. Himmel Herrgott Sakra … was hat denn die Polizei dort nun zu Gesicht bekommen, worüber diese, als auch die Medien nicht offen, sondern nur hinter vorgehaltener Hand reden können?

Oh Gott, könnte es unser regierungsamtlicher Rentenersatz sein?

Der Bademeister ab 2020 als einsamer RingrichterKönnte es sich vielleicht um die seit der merkel’schen Grenz-Abschaffung 2015 millionenfach ins Land geschwappten Infiltranten handeln? Kann das sein? Vorweg, dass ist natürlich reine Spekulation. Nur das eiserne Ausblenden der Medien ist diesbezüglich ein verlässliches Indiz. Diese armen Gestalten die hierher flüchten müssen, aber ihre Frauen, Kindern und die Alten nicht mitbringen konnten, weil a) das Geld für die Schlepper nicht mehr reichte und b) es für jene Klientel hier viel zu gefährlich ist in „EU-Feindesland“?

Nicht so für diese jungen Kämpfer, dieses stehende Testosteron-Heer, welches uns nach Angaben vieler Politiker so sehr bereichern soll. Mein Gott, unglaublich, oder? Wenn die uns helfen wollen unsere Renten zu sichern, wie können die sich dann im Freibad so daneben benehmen. Ob da ein Bademeister als Ringrichter genügt? Vielleicht doch besser gleich eine Hundertschaft Polizei-Bademeister dahin abkommandieren? Haben die Jungs denn noch nie einen Integrationsskurs besucht? Vermutlich ist das unter ihrer Würde. Oder haben die lediglich ein Rollenspiel versucht? Einfach mal Gast und Gastgeber vertauschen? Mal weitergrübeln. Müssen wir gar etwas intensiver über den Begriff „Flüchtlinge“ nachdenken?

Kleiner Tipp: Ein gewisser Herr Wulff – die meisten haben diese armselige Kreatur schon längst vergessen – hat mal behauptet, der IS-Lahm gehöre zu Deutschland. Nun, er wollte damit offensichtlich seinen Job retten, aber das ist ihm nicht gelungen. Die präsidialen Stuhlbeinsäger waren einfach schneller, wegen seiner kritischen Aussagen zum Euro, ein absolutes „No-Go“ für einen deutschen Grüß-August. Er hat halt nur vergessen, zu denken. Kann passieren, sollte aber nicht!

(BTW: Der Begriff „Infiltrant“ ist politisch korrekt, zwar nicht in der BRD, aber in Israel. Also seid sehr sehr vorsichtig, bevor ihr gegen Israel argumentiert)


von Qpress

Werbeanzeigen