Prophezeiung eingetroffen: David Rockefeller stand auf der „deathlist2017“

David Rockefeller photo
Foto by JohnE777

David Rockefeller ist im Alter von 101 Jahren gestorben. Wieder einmal lag die Webseite deathlist.net mit ihrer Prognose richtig.

Laut der aktuellen Liste treten in diesem ebenfalls noch Queen Elisabeth II und ihr Gatte die Reise ins Jenseits an. Auch Diktator Robert Mugabe, Hosni Mubarak, George Bush senior, Bischof Desmond Tutu und der Ex-Papst Benedikt stehen auf der Liste.


Möchten Sie diesen Werbeplatz buchen? Dann nehmen Sie am besten heute noch Kontakt mit uns auf

Um Rockefeller drehen sich viele sogenannte Verschwörungstheorien, von denen wohl die meisten nicht unberechtigt sind. Eine Geschichte aber scheint frei erfunden, die mit den angeblich sieben (!) Herztransplantationen, die Rockefeller erhalten haben soll. Dafür gibt es weder Belege, noch ist eine solche Anzahl aus medizinischer Sicht vorstellbar, denn eine Herztransplantation bedeutet eine enorme Belastung für den Organismus. Die Story tauchte das erste Mal auf der Satireseite „Worldnewsdailyreport.com“ auf, die auch in die Welt setzte, dass die ägyptischen Pyramiden mit Hilfe von Dinosauriern erbaut wurden, wie neu aufgetauchte Wandmalereien beweisen würden.

Nun ist er also hin und der nächste Rockefeller wird seinen Platz einnehmen, damit es mit der Neuen Weltordnung auch was wird.

Hier geht’s zur Todesliste: deathlist.net

Und hier spricht der Philanthrop über Bevölkerungsreduktion …



für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5393 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Da hat mother nature doch mal ein richtig gutes Werk getan.
    Der Lump war schon lange fällig. Jetzt noch György Schwartz hinter.

  2. Mist. Auf der Liste fehlt der jetzige Papst, Merkel, Gabriel, Steinmeier, Schäuble, von der Lügen, Maas, die Misere usw.

Kommentare sind deaktiviert.