BILD und Co können Absatzschwund nicht stoppen!

Auch schlechte Nachrichten können Freude bereiten

lügenpresse photo
Photo by opposition24.de

Die Quartalszahlen sind raus. Der Trend lässt sich nicht kaschieren – es geht abwärts.

Und das ist gut so. Die kränkelnde TAZ kommt trotz Millionenkredite vom Staat nicht aus dem Keller, dieser bisher einmalige Vorgang im Deutschland der Nachkriegszeit macht hoffentlich nicht Schule. Steuergeld gestützte Medienhäuser sind das Gegenteil von Demokratie und Meinungsfreiheit.

Wenn sich die „Kleinen“ wie die TAZ nicht behaupten können, weil die Leserschaft aus mutmaßlichen ideologischen Gründen nicht die Bereitschaft zeigt, für die „gute“ Sache „böses“ Kapital einzusetzen, dann ist der Niedergang mehr als verdient.

Auch das Flagschiff BILD kann immer weniger Menschen zum Kauf bewegen, die Bezahlschranken im Internet, wie BILD + Abos und kostenpflichtige Apps spülen nicht genug Geld in die Kassen – den Trash für das Lumpenproletariat liefern RTL und Co zudem ganztags in Form bewegter Bilder. Wozu also noch mühsam die Bild – Zeitung „lesen“?

 

Verkaufte Auflage ausgewählter überregionaler Tageszeitungen in Deutschland im 2. Quartal 2015 und Veränderung zum Vorjahresquartal
Verkaufte Auflage/Auflagenveränderung Verkaufte Auflage II/2015 Veränderung absolut zu II/2014 Veränderung zu II/2014 in Prozent
Bild 2.101.633 -218.510 -9,4
Süddeutsche Zeitung 382.803 -14.230 -3,6
FAZ 265.481 -41.298 -13,5
Welt, Welt Kompakt 200.577 -7.468 -3,6
Handelsblatt 122.939 1.605 1,3
Taz Die Tageszeitung 53.040 -5.104 -8,8

Alle weiteren Informationen zur Statistik finden Sie auf Statista

Wirklich stark sind nur noch die TV Programmzeitschriften, wie man hier erkennt:

Verkaufte Auflage der auflagenstärksten Zeitschriften in Deutschland im 2. Quartal 2015
Verkaufte Auflage II/2015 Veränderung absolut zu II/2014 Veränderung zu II/2014 in Prozent
TV14 2.354.750 -16.553 -0,7
TV Digital 1.707.430 -67.737 -3,8
TV Direkt 1.127.538 -29.317 -2,5
TV Movie 1.112.631 -80.976 -6,8
Hörzu 1.086.609 -73.288 -6,3
Landlust 1.039.955 15.922 1,6
Auf einen Blick 892.073 -54.136 -5,7
TV Spielfilm 885.524 -59.838 -6,3
Der Spiegel 822.761 -51.350 -5,9
Bild der Frau 820.978 -146 -0,02
Freizeit Revue 763.020 -33.913 -4,3
Stern 736.325 -20.334 -2,7
TV Hören und Sehen 633.460 -34.115 -5,1
Neue Post 617.687 -3.960 -0,6
Nur TV 615.620 -10.321 -1,7
TV pur 533.029 -54.879 -9,3
Brigitte 515.711 -37.557 -6,8
Bunte 514.945 -16.798 -3,2
Focus 501.504 3.482 0,7
Freizeitwoche 437.066 -24.030 -5,2

Alle weiteren Informationen zur Statistik finden Sie auf Statista

Anzeige

Diese Dinge müssen Sie noch heute einkaufen!

Deutschlands ERSTER KRISENSCHUTZBRIEF „Überleben in der Krise“ zeigt, was Sie jetzt einkaufen müssen. Erfahren Sie, welche Dinge Sie ab sofort bunkern müssen. Denn auf Sie wartet jetzt eine der größten Katastrophen in der Geschichte Europas! Wer sich nicht dementsprechend vorbereitet, wird schon bald alles verlieren. Also sichern Sie sich ab. Erhalten Sie diese 4 Checklisten und ein Geschenk im Wert von 177,10 € kostenlos und exklusiv.

Klicken Sie jetzt HIER und Sie erhalten die Checklisten und das Geschenk

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 4916 Artikel
Frisch aus der Redaktion