15-jähriger Syrer tot – schwieg die Polizei, weil Täter Asylbewerber waren?

Bremen: Der 15 Jahre alte Jugendliche, der in der Silvesternacht von mehreren Personen angegriffen wurde, ist am Samstag im Krankenhaus verstorben.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln weiter unter Hochdruck und bitten, um die Ermittlungen nicht zu gefährden, soll derzeit von Presseanfragen abgesehen werden.

Die Ermittler hatten das Verbrechen zunächst verschwiegen und sich erst zu einer Veröffentlichung durch gerungen, als der Fall über die sozialen Netzwerke publik wurde.

Nach Informationen der BILD stammen die Täter aus dem „Flüchtlingsmilieu“ – ist das der Grund für die spärliche Informationspolitik?

Unterstützen Sie uns mit Paypal

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:
für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Redaktion
Über Redaktion 3813 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Wie ließ die Polizei doch nach Silvester so beruhigend verlauten ?
    Es wasr ein ruhiges Silvester. Keine besonderen Vorkommnisse.
    Mehrer Hundert Randalierer und Kriminelle aus dem Maghreb und ein bischen Mord ist doch in D mittlerweile zum Alltag geworden.
    Und dan faselt der Möchtegern Innenminister, der nichts auf die Reihe bringt ausser große Töne zu spucken von mehr Video-Überwachung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*